Beteiligung beendet

Ernährung

Grafik: Ernährung

Der Stadtrat hat im Juli 2019 die «Strategie nachhaltige Ernährung Stadt Zürich» verabschiedet. Eine gesunde, umweltfreundliche Verpflegung birgt grosses Potenzial für den Klimaschutz. Mit 42 Massnahmen in den Handlungsfeldern Information und Bildung, Regionale Produktion und Verteilung, Beschaffung und Verpflegung, Lebensmittelverluste und Entsorgung und Kooperation & Monitoring werden in den kommenden Jahren Fortschritte erzielt (Übersicht Massnahmen S. 43f Ernährungsstrategie).

Zahlreiche Projekte und Kooperationen sind bereits gestartet. Die Umsetzung stellt die Stadt Zürich aber auch vor Herausforderungen.

Wir zeigen in der Folge ausgewählte Massnahmen, die auf Ebene Stadt realisiert werden können. Wir sind interessiert an Ihrer Einschätzung: Welche der beschlossenen Massnahmen finden Sie besonders wichtig? Sehen Sie zusätzliche Massnahmen, die in der Strategie fehlen?

Die Dialogphase ist vorerst abgeschlossen.

Wir werten nun aus.

Beiträge suchen und filtern

Bisherige Beiträge

Mehr Kostentransparenz
Bepflanzung aller möglichen Dächer
Mehrwegverpackung, insbesondere bei Bio
Unterstützung der Industrie und dem Einzelhandel bei der Umstellung auf nachhaltigere Alternativen
Permakultur Garten
Anpassung der Industrienormen
Essen muss teurer werden - dazu braucht es einen Dialog
Tierwohl als verbindlichen Aspekt der nachhaltigen Ernährungsstrategie
Klimaaktionsplan
Die schönen Badbetriebe auf ökologisch geführte Restaurants /Kiosk umstellen