Anliegen

Mehr Kostentransparenz

Was kosten Lebensmittel wirklich? Wie hoch sind externe Kosten und Nutzen der Zürcher Ernährung im Bereich Umwelt, Biodiversität, Lebensgrundlagen, Gesundheit, Tierwohl und Wirtschaft? Ein Verständnis dieser Frage könnte als Grundlage für eine wirklich nachhaltige Ernährungsstrategie dienen, welche durch ein Verständnis der grossen Hebel einen wichtigen Beitrag an die Nachhaltige Entwicklung leistet.

Kommentare

Moderationskommentar

Liebe*r apero

Wir bedanken uns für die Frage und haben diese an die zuständige Stelle weitergeleitet. Wir melden uns wieder bei Ihnen.

Viele Grüsse
Sophie Linse (Moderation)

Moderationskommentar

Liebe*r apero

Um alle notwendige Dimensionen einbeziehen zu können (Umwelt, Gesundheit, Wirtschaft, Soziales) fehlt ein breit abgestütztes, wissenschaftliches Framework auf Stufe Lebensmittel. Auch wenn diese Fragen heute nicht für jedes einzelne Nahrungsmittel beantwortet werden kann, können wir unser Ernährungssystem nachhaltiger gestalten.
Die Stadt Zürich orientiert sich dabei an den Rahmenbedingungen, die sich aus dem Milan Urban Food Policy Pact ergeben. Zusätzlich werden wichtige Leitpublikationen die letzten Jahre wie der EAT-Lancet-Report oder die Arbeiten des NFP69 und NFP73 berücksichtigt.

Viele Grüsse
Stadt Zürich (Yvonne Lötscher, Fachbereich Ernährung)