Anliegen

Ein Klimaforum reicht nicht

Es bräuchte monatliche Klimaforen. Die Bevölkerung braucht Zeit um Mut zu fassen sich zu beteiligen, sie braucht Zeit bis klar ist, dass es ein wichtiges Anliegen ist.
Bei grossanlässen sollte für das Klimaforum geworben werden, und Gewerkschaften sollten sich einbringen.

Kommentare

Ich denke auch, dass das Klimaforum viel präsenter werden muss. Ein Großteil der Bevölkerung hat sicher noch nie etwas davon gehört.

Wie wäre es mit einem zufällig ausgelosten BürgerInnenrat wie Frankreich es ausprobiert hat, der durch WissenschaftlerInnen unterstützt klimapolitische Vorstösse ausarbeiten und direkt der Bevölkerung zur Abstimmung unterbreiten kann?

Moderationskommentar

Liebe*r Mueller
Wir bedanken uns für die Frage. Die erste moderierte Phase des Online-Dialogs Klimaforum ist abgeschlossen und Ihr Beitrag wurde gespeichert. Ab dem 12. Januar 2021 sind wir wieder für Sie da und werden Ihren Beitrag an die zuständige Stelle weiterleiten und uns anschliessend wieder bei Ihnen melden.

Viele Grüsse
Petra Schröter (Moderation)

Moderationskommentar

Liebe*r Mueller,

Besten Dank für diesen Vorschlag. Ein "deliberativer" Ansatz, der auf Zufallsauswahl der Teilnehmenden basiert, ist vor allem zur Erhöhung der Repräsentativität geeignet. Wir erwägen derartige Elemente für künftige Weiterentwicklungen des Klimaforums bereits. Allerdings gilt es noch die erste Online-Dialog-Phase auszuwerten, um die Bedürfnisse aller Userinnen und User besser zu verstehen.

Viele Grüsse

Stadt Zürich (Patrick Jiranek, Fachbereich 2000-Watt-Gesellschaft)